Energieeffizienzklassen der Waschmaschine

Die Energieeffizienzklassen der Waschmaschine sind ein bedeutender Hinweis für den Energieverbrauch. Diese Klassifizierung ist in der EU Pflicht und muss als Label auf allen zum Verkauf stehenden Waschmaschinen angebracht sein.

Die Einteilung in Buchstaben
Die Unterteilung erfolgt in 7 Klassen, die mit den Buchstaben von A-G gekennzeichnet sind. Diese Klassifizierung ist für die gesamte europäische Union gültig. Jedem Buchstaben werden Energieverbrauchsangaben zugeordnet. Waschmaschinen mit Effizienzklasse A verbrauchen am wenigsten Energie, sind die Geräte mit G gekennzeichnet, so sind sie wahre Stromfresser. Solch ein schlechter Wert findet sich bei den Maschinen der neuen Generation aber nicht. Die Energieeffizienzklassen der Waschmaschinen liegen heute überwiegend im A Bereich. A+ und A++ bezeichnen einen nochmalig reduzierten Energieverbrauch.

Die Energieverbrauchswerte
Je nach Energieverbrauch, bestimmen sich die Energieeffizienzklassen der Waschmaschine. Dafür gibt es sogar die EU Norm EN 60456, nach der diese Werte, anhand eines Waschprogramms für Baumwolle mit 60 Grad und einer bestimmten, ebenfalls normierten Wäschemenge, ermittelt werden. So steht die Energieeffizienzklasse A für einen Energieverbrauch von unter 0,19 kWh pro kg Wäsche. Von 0,19 bis 0,23 kWh pro kg wird B zugeteilt, usw. Bei einem Verbrauch von über 0,39 kWh bei einem Kilogramm Wäsche gibt es die rote Karte und somit die Energieeffizienzklasse G.

Vorsicht bei alten Waschmaschinen
Viele Besitzer von Waschmaschinen, die schon über 10 Jahre alt sind, sollten sich von ihrem Gerät verabschieden. Denn diese Maschinen, die damals mit einer guten Energieeffizienzklasse ausgezeichnet waren, würden bei einer heutigen Bewertung nur noch mit G abschneiden. Die Technik wandelt sich rasend schnell und Energiesparen ist das Thema Nr. 1 bei den Herstellern. Deshalb kann der Kauf einer neuen Waschmaschine mit Effizienzklasse A viel Geld einsparen. Da ist die Investition in das neue Gerät schnell wieder rausgeholt. Zudem wird gleich noch modernste Technik mitgekauft, was sich wiederum auszahlt. Auch die Textilien profitieren von den vielfältigen Waschprogrammen und bleiben so länger, wie neu.