Waschen und Trocknen der Extraklasse mit der neuen Siemens iQ 800 Master Class

Die IFA 2011 ist immer wieder für Überraschungen gut, wie der Markenhersteller Siemens jetzt mit den neuen Siemens iQ Master Class Modellen zeigt. Waschmaschine und Trockner zeigen sich in einem perfekt aufeinander abgestimmten Design, bei dem der Verbraucher intuitiv bedienen kann und sich nicht großartig umstellen muss. Ein einheitliches Bedienkonzept macht das Umdenken zwischen Waschmaschine und Trockner überflüssig. Mit der selbsterklärenden Bedienung von rechts nach links werden die Sinne direkt angesprochen. Neueste Technik macht diesen Komfort möglich. Dazu zählen das TFT-Display, Multi-Ton-Signale, LED Leuchten und vieles mehr.

Doch das war noch nicht alles, was die neuen Modelle zu bieten haben. Das Präzisions-Dosiersystem i-Dos der Waschmaschine dosiert selbstständig die richtige Menge an Waschmittel, Wasser und Energie. Das reduziert den jährlichen Wasserverbrauch, um mehr als 7.000 Liter und auch die Kosten für Waschmittel halten sich im Rahmen. Dank varioPerfect System ist sogar noch eine zusätzliche Energieersparnis drin. Auch der Motor wurde bei den neuen Modellen mit iQ-Drive revolutioniert, denn er arbeitet jetzt extrem leise, ohne Bürsten und zeigt keinerlei Verschleiß mehr.

Der iQ 800 Trockner glänzt mit Energieeffizienzklasse A, was bei Trocknern heute eher selten ist. Er verfügt zudem über einen selbstreinigenden Kondensator, das Reinigen von Sieben und Filtern sowie Flusenablagerungen erledigen sich damit ebenfalls.

Waschmaschine und Trockner der iQ 800 Class schalten sich nach getaner Arbeit automatisch ab, so dass auch keine Stand-By Kosten mehr anfallen. Verbraucher, was willst Du mehr?