Zanker Waschmaschine

Die Zanker Waschmaschine wird heute überwiegend durch Anbieter, wie das Versandhaus Neckermann, vertrieben. Die Firma Zanker, als eigenständiges Unternehmen, gab ihren Betrieb 1993 auf und wurde von der Electrolux GmbH übernommen.

Die Ursprünge von Zanker gehen in das Jahr 1888 zurück. Als Metallwarenfabrik wurde die Firma in Nürnberg gegründet und stellte u. a. kupferne Bettflaschen her. Seine Blütezeit erlebte der Betrieb in den Nachkriegsjahren, doch schon in den 1970er Jahren übernahm AEG einen Teil der Unternehmung. Die Produktion von Waschmaschinen wurde von der AEG nach Nürnberg verlagert.
Wer eine Zanker Waschmaschine schätzt, der wird im Internet fündig. Frontlader und Toplader Maschinen sind im Angebot. So stehen die leistungsstarken Maschinen in punkto Technik und Design ihren Konkurrenten in Nichts nach. Die Modelle der DFX Serie sind mit der Effizienzklasse A ausgezeichnet, was für einen besonders niedrigen Energieverbrauch steht. Auch bei der Waschwirkung und der Schleuderwirkung werden gute Ergebnisse erzielt. Die Füllmenge beträgt 6 kg und bietet damit auch Platz für große Wäscheberge. Die komfortable Bedienung und das große Bullauge erleichtern die Wascharbeit enorm. Das Design ist modern und mit Farben wie Lackschwarz oder glänzend Silber wird eine Zanker Waschmaschine auch dem Wunsch, nach einer optischen Raffinesse gerecht. Die große Programmauswahl per Einknopfprogrammwähler bietet für jede Wäscheart die richtige Reinigung.

Bei einem Preis von ca. 500 Euro erhält der Verbraucher hier eine Zanker Waschmaschine, die in Design und Qualität überzeugt. Doch die Palette der Frontlader ist sehr umfangreich, so dass für jeden Geldbeutel das Passende zu finden ist. Die Toplader aus der Y-Serie sind für den kleinen Platz geschaffen und fassen 5 kg Wäsche. Auch hier wird mit der Effizienzklasse A gewaschen. Eine große Programmauswahl und der einfache Bedienknopf werden Anhänger des Toplader Modells überzeugen. Mit ca. 300 Euro ist das Modell obendrein auch noch sehr günstig .Auch Ersatzteile sind gut erhältlich.

Website: http://www.zanker.de/